Schmerzen entstehen oft durch verspannte Muskeln. Hier helfen Massagen. Auch zur Entspannung ängstlicher und stressgeplagter Hunde werden Massagen eingesetzt. Der Hund befindet sich während der Massage in entspannter Seitenlage auf einer großen, höhenverstellbaren Therapieliege.

Je nach Technik, Behandlungsintensität und -ort kann die Massage folgende Wirkungen haben:

  • Entspannung der Muskulatur
  • Anregung der Muskulatur
  • Schmerzlinderung
  • Durchblutungsförderung
  • Abtransport von Stoffwechselprodukten
  • Anregende oder beruhigende Wirkung auf das Nervensystem