Von Rückenleiden über Verspannungen bis zu Unfällen: Die Physiotherapie ist nahezu ein „Alleskönner“, der Hunden in vielen unterschiedlichen Bereichen effektiv und schonend hilft. Dadurch verbessert sich die Lebensqualität Ihre Hundes enorm. Vor allem Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates können auf diese Weise behutsam behandelt werden, was z. B. besonders in der Rehabilitation nach operativen Eingriffen sehr wichtig ist.

Es gibt vielfältige Indikationen für eine Hundephysiotherapie:

Skeletterkrankungen

  • Ellenbogendysplasie (ED, IPA, FPC)
  • Osteochrondrosis dissecans (OCD)
  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Patellaluxation
  • Legg-Calves-Perthes-Krankheit
  • Frakturen

Muskel-, Sehnen- und Bändererkrankungen

  • Kreuzbandruptur
  • Muskel-, Sehnenzerrung
  • Bizepserkrankung
  • Muskelatrophie

Degenerative Erkrankungen

  • Spondylose
  • Arthrose

Neurologische Erkrankungen

  • Bandscheibenvorfall
  • Canine-Wobbler-Syndrom
  • Cauda-equina-Kompressionssyndrom

Vor- und Nachsorge bei Operationen

Senioren-Therapie

Wellness-Therapie